Wenn Sie auf «Alle Cookies akzeptieren» klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.
Zurück

EMF 26: Save the date!

EMF 26: Save the date!
No items found.

Das nächste Eidgenössisches Musikfest (EMF) findet vom 14.–17. Mai 2026 in Interlaken statt.

Das EMF gilt als grösstes Blasmusikfestival der Welt und wird alle fünf Jahre vom Schweizer Blasmusikverband (SBV), der Dachorganisation der kantonalen und regionalen Musikverbände, organisiert. Die Auswirkungen der Corona-Situation verhinderten 2021 eine sichere Durchführung. Interlaken hat sich neu beworben und an der 160. Delegiertenversammlung des Schweizer Blasmusikverbandes vom 30. April 2022 in Zug erneut die Ausschreibung gewonnen. Vom 14. bis 17. Mai 2026 wird Interlaken somit rund 25 000 Musizierende und ca. 100 000 Gäste in Empfang nehmen dürfen.

Die Freude im Organisationskomitee ist gross. Peter Flück, OK-Präsident und Leiter der Bewerbungsdelegation in Zug, zeigt sich erleichtert: «Nach unseren intensiven und später unterbrochenen Vorbereitungen auf ein Fest im 2021 haben wir gehofft, dass die Wahl nochmals zu unseren Gunsten ausfällt und wir das Fest nach Interlaken holen können. Wir freuen uns sehr über den Zuschlag und werden die Vorbereitungen nochmals mit einem engagierten und hoch motivierten Team in Angriff nehmen. Frei nach dem Motto: Jetzt erst recht!»

Das breitabgestützte und professionelle Organisationskomitee kann auf seine Planungsgrundlagen zurückgreifen und auf dieser aufbauen. Ziel ist die Durchführung eines erfolgreichen, neuzeitlichen und publikumsattraktiven Fests mit schönster Blasmusik als Herz- stück. Mit zahlreichen Partnerschaften in den Bereichen Blasmusik, Tourismus, Hotellerie und vielen weiteren hoffen die Verantwortlichen auf den notwendigen finanziellen und organisatorischen Rückhalt für die Durchführung dieses Grossanlasses. Er ermöglicht eine willkommene Ausstrahlung und Wertschöpfung für die Region Interlaken.